Header

Elektrostatische Applikation

Elektrostatik unterstützte Zerstäubungsverfahren für manuelle und automatische Applikation

Elektrostatik ist ein Beschichtungsverfahren von höchster Wirtschaftlichkeit, das in vielen Bereichen von Industrie und Handwerk entscheidende Vorteile gegenüber herkömmlichen Applikationstechniken bietet.esta1.jpgDie Spritzpistole erzeugt über die Hochspannungselektrode ein elektrostatisches Feld zum geerdeten Werkstück. Der Lack wird elektrostatisch aufgeladen, folgt den Feldlinien und legt sich um das Objekt (Umgriffeffekt). Durch die elektrostatische Aufladung des zu zerstäubenden Materials wird der Auftragswirkungsgrad um bis zu 65% gegenüber konventionellen luftzerstäubenden Systemen optimiert. Die Lackpartikel stoßen sich durch die elektrostatische Ladung (max. 80 kV) ab und werden somit zusätzlich noch feiner zerstäubt. Durch die elektrischen Feldlinien und dem gegenpoligen Werkstück werden die Lackpartikel zusätzlich zu einem homogenen Spritzstrahl geformt. Der somit äußerst gleichmäßige Auftrag des Materials und die gleichmäßigen Schichtdicken sorgen für ein besonders hochwertiges Beschichtungsergebnis. Durch die geringe Farbnebelbildung verlängern sich die Reinigungsintervalle der Spritzkabinen. Das reduziert die Entsorgungskosten drastisch, schont Mensch und Umwelt.

gm5000ea.jpg(Klick auf Grafiken für mehr Infos!)

 

 


Vorteile im Überblick:

■ Exzellentes Oberflächenfinish

■ Hohe Beschichtungsgeschwindigkeit

■ Geringe Farbnebelbildung

■ Gleichmäßiger Materialauftrag

■ Weicher Spritzstrahl mit weich auslaufenden Randzonen

■ Auch hochviskose Materialien verarbeitbar

■ Verminderung der Emissionen nach den VOC-Richtlinien für flüssig organische Verbindungen

 

 

Vorwiegende Einsatzgebiete:

■ Industrielle Beschichtungen, insbesondere von Holz-, Metall- und Kunststoffoberflächen

■ Flugzeugindustrie

■ Landmaschinen

■ Automobil- und Nutzfahrzeugindustrie

■ Baufahrzeuge